Deutsche Top-Stars verzichten auf WM
DEB fährt ohne Kölzig und Goc nach Russland

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss die WM in Russland (27. April bis 13. Mai) ohne zwei Leistungsträger in Angriff nehmen. Neben Torwart Olaf Kölzig sagte auch Verteidiger Sascha Goc seine Teilnahme ab.

Schlechte Nachrichten für Deutschlands Eishockey-Fangemeinde: Bei der WM in Russland (27. April bis 13. Mai) muss das DEB-Team auf NHL-Torhüter Olaf Kölzig und seinen besten Verteidiger Sascha Goc verzichten. Der 36-jährige Kölzig von den Washington Capitals sagte die Teilnahme aus familiären Gründen ab. "Er steht nur für den äußersten Notfall zur Verfügung", sagte DEB-Generalsekretär Franz Reindl.

Der 27-jährige Goc vom DEL-Viertelfinalisten Hannover Scorpions gab Bundestrainer Uwe Krupp wegen chronischer Kniebeschwerden einen Korb. "Das Knie ist in den Play-offs immer wieder dick geworden. Er muss möglicherweise operiert werden", sagte Reindl: "Sein Ausfall ist natürlich ein herber Verlust. Das trifft uns hart." Goc war bei der B-WM 2006 in Amiens, bei der die DEB-Auswahl den direkten Wiederaufstieg schaffte, mit sechs Toren und fünf Vorlagen Scorerkönig geworden.

Dagegen darf Krupp auf einen WM-Einsatz der NHL-Profis Marco Sturm und Dennis Seidenberg hoffen. Angreifer Sturm hat mit den Boston Bruins bereits die Play-offs verpasst, Verteidiger Seidenberg steht mit den Carolina Hurricanes vor dem Aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%