Deutscher Volleyball-Verband
Nationale Beachvolleyball-Tour gesichert

Der Deutsche Volleyball-Verband hat erfreuliche Nachriten erhalten: Die nationale Beachvolleyball-Tour ist für die kommenden zwei Jahre gesichert. Organisator bleibt bis 2020 Frank Mackerodt.
  • 0

Hamburg Die nationale Beachvolley-Serie ist für die kommenden zwei Jahre gesichert. Der Deutsche Volleyball-Verband präsentierte am Donnerstag in Hamburg einen neuen Hauptsponsor (Techniker- Krankenkasse) und einen neuen Medienpartner (7Sports der ProSiebenSat.1-Gruppe). Der Verband selbst wird die Serie durch die Vermarktungs- und Dienstleistungsgesellschaft des DVV in Eigenregie führen. Organisator der größten nationalen Turnierserie in Europa bleibt bis 2020 Frank Mackerodt mit seiner Agentur Beach Services.

DVV-Präsident Thomas Krohne sprach von einem „sensationellen Tag“ für den Verband. Beachvolleyball-Nationalspieler Markus Böckermann (Hamburg) zeigte sich „begeistert von diesen tollen Nachrichten, gewährleisten diese doch, dass die deutsche Beachtour in Europa führend bleibt und neben den nationalen Serien in den USA und Brasilien zu den drei weltbesten zählt“. Auch die jüngsten Olympiasiege, WM- und EM-Titel der deutschen Elite hätten „alle ein wenig deutsche Tour in sich“.

7Sports ersetzt den Pay-TV-Sender Sky. „Es ist an der Zeit gewesen, dass wir einen Free-TV-Sender finden“, sagte Krohne. Der neue TV-Partner plant, ab 2018 ausgewählte Finalspiele im Free-TV auf ProSieben Maxx zu zeigen. Die Center-Court-Spiele aller Turniere sollen im Internet bei ran.de und Sportdeutschland.TV ausgestrahlt werden. Die acht Austragungsorte in den kommenden zwei Spielzeiten sind offen. Lediglich Timmendorfer Strand an der Ostsee steht als traditioneller Gastgeber der Meisterschafts-Finalrunde bis 2020 fest.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Deutscher Volleyball-Verband: Nationale Beachvolleyball-Tour gesichert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%