sonstige Sportarten
DFB-Junioren erreichen WM-Viertelfinale

Deutschlands Fußball-Junioren haben bei der U 20-Weltmeisterschaft in den Niederlanden das Viertelfinale erreicht. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) setzte sich im Achtelfinale gegen China mit 3:2 (2:2) durch.

dpa TILBURG. Deutschlands Fußball-Junioren haben bei der U 20-Weltmeisterschaft in den Niederlanden das Viertelfinale erreicht. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) setzte sich im Achtelfinale gegen China mit 3:2 (2:2) durch.

In Tilburg waren vor 7 000 Zuschauern Christian Gentner (5. Minute), Nicky Adler (30.) und Marvin Matip (89.) für das deutsche Team erfolgreich. Tao Chen brachte China zwei Mal (4., 20./Foulelfmeter) in Führung. Viertelfinalgegner Brasilien, der erneut in Tilburg wartet, bezwang im Achtelfinale Syrien mit 1:0 (1:0).

"Es war ein hochklassiges und packendes Spiel beider Mannschaften. Mein Team zeigte guten Fußball und wurde mit dem am Ende verdienten Sieg belohnt", sagte Skibbe nach dem Match. Der DFB-Coach freute sich insbesondere über den späten Treffer des Bochumers Matip: "Damit wurde uns eine Verlängerung erspart. Wir brauchen unsere Kraft noch für das Viertelfinale."

Skibbe änderte sein Team drei Tage nach der 0:1-Niederlage im Gruppenspiel gegen Argentinien auf vier Positionen und berief neben den wiedergenesenen Stuttgartern Marcel Schuon und Gentner sowie Nicky Adler (1 860 München) auch Michael Delura (Schalke 04) neu in die Startformation. In einem temporeichen Match erwischten die vom deutschen Trainer Eckhard Krautzun betreuten Asiaten einen Auftakt nach Maß und gingen durch einen abgefälschten Freistoß von Chen schnell in Führung. Gentner gelang zwar im direkten Gegenzug der Ausgleich, doch kurz darauf war es erneut Chen, der beim Strafstoß die Nerven behielt.

Noch vor dem Seitenwechsel traf Nicky Adler aus spitzem Winkel für die kampfstarken Deutschen zum 2:2. "Ich bin mit meiner Mannschaft zufrieden. Wir zeigten gute Offensivaktionen und schossen Tore, in der Defensive haben wir aber zu viele Fehler gemacht", sagte Krautzun. Im zweiten Durchgang forcierte die Skibbe-Elf ihre Offensivbemühungen, der Mönchengladbacher Marcell Jansen vergab aber die zunächst größte Chance, als er freistehend am chinesischen Keeper Cheng Yang scheiterte (64.). Kurz vor dem Abpfiff brachte Matip das DFB-Team mit einem Kopfball ins Viertelfinale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%