sonstige Sportarten
DFB-Junioren trotz Niederlage im Achtelfinale

Deutschlands Fußball-Junioren haben bei der U 20-Weltmeisterschaft in den Niederlanden das Achtelfinale erreicht.

dpa NIEDERLANDE. Deutschlands Fußball-Junioren haben bei der U 20-Weltmeisterschaft in den Niederlanden das Achtelfinale erreicht.

Zum Abschluss der Vorrundengruppe D unterlag die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Emmen zwar Argentinien mit 0:1 (0:1), qualifizierte sich mit vier Punkten als Gruppendritter aber trotzdem für die Runde der letzten 16. Vor 8 500 Zuschauern im ausverkauften Emmen-Stadium erzielte Neri Cardozo den entscheidenden Treffer für die Südamerikaner (43. Minute). Der Argentinier Juan Torres sah zudem die Rote Karte (80.).

Im Achtelfinale trifft das Team in Tilburg auf China. Die Auswahl des deutschen Trainers Eckhard Krautzun setzte sich in Gruppe B mit drei Siegen souverän durch. "Wenn wir uns nicht steigern, ist das Turnier für uns nach dem nächsten Spiel beendet", sagte DFB - Coach Michael Skibbe, der von der Leistung seiner Schützlinge enttäuscht war. "Wir haben erst in den letzten 20 Minuten mehr Akzente gesetzt, das ist für eine WM, die sich auf hohem Niveau abspielt, zu wenig", urteilte der Trainer und forderte "mehr Eigeninitiative der Spieler."

Skibbe musste auf die am Knie verletzten Stammspieler Marcel Schuon, Christian Gentner (beide VfB Stuttgart) und Nicky Adler (1 860 München) verzichten und änderte sein Team nach dem 0:0 vor vier Tagen gegen die USA auf vier Positionen. Neben Paul Thomik (Bayern München) und Alexander Huber (Eintracht Frankfurt) rückten Sahr Senesie (Grasshoppers Zürich) und der Karlsruher Sebastian Freis neu in die Startformation. In einem tempoarmen Match erspielte sich Argentinien ein Übergewicht, scheiterte zunächst aber am gut aufgelegten René Adler. Der Keeper von Bayer Leverkusen parierte gegen Gustavo Oberman (11.) und Cardozo (26.). Die DFB-Auswahl konzentrierte sich auf ihre Defensive und schnelle Gegenstöße, blieb aber ohne Durchschlagskraft.

Nach einem Zuspiel von Lionel Messi ließ Cardozo Schlussmann Adler aus kurzer Distanz keine Chance und brachte Argentinien in Führung. In zweiten Durchgang forcierte die DFB-Auswahl ihre Offensiv- Bemühungen, blieb in Strafraumnähe aber harmlos. Gefährlicher agierten die Südamerikaner, die jedoch gute Gelegenheiten zur Vorentscheidung ausließen und die Vorrunde als Zweite beendeten. Gruppensieger wurden die USA nach einem 1:0-Erfolg über Ägypten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%