sonstige Sportarten
Dieckmann Scheuerpflug gewinnen Finale von Luzern

Beachvolleyballer Andreas Scheuerpflug hat gemeinsam mit Partner Christoph Dieckmann das Endspiel der Europaserie in Luzern gewonnen. Das Duo besiegte die Schweizer Olympia-Dritten Stefan Heuscher/Patrick Kobel mit 2:0.

Beachvolleyballer Andreas Scheuerpflug hat auf seiner Abschiedstour nur zwei Tage nach seinem ersten Grand-Slam-Triumph auch das Finale der Europaserie in Luzern gewonnen. Gemeinsam mit Partner Christoph Dieckmann (Berlin) bezwang der 38-Jährige im Endspiel des mit 100 000 Euro dotierten Turniers gegen die Schweizer Olympia-Dritten Stefan Heuscher/Patrick Kobel 2:0 (21:18, 21:19).

"Ich kann mich daran gewöhnen, immer ganz oben auf einem Siegerpodest zu stehen", sagte Dieckmann. Andreas Scheuerpflug hatte sich schon vor dem Finale in bester Laune präsentiert: "Es macht einfach nur noch Spaß, vor dem Abschied noch ein bisschen zu spielen. Deshalb läuft es so gut. Es ist immer schön, auf dem Höhepunkt abzutreten."

Am Sonntag hatte er mit Dieckmann noch das Finale des Grand-Slam-Turniers von Klagenfurt gewonnen, das Duo strich für seinen zweiten Weltserien-Erfolg mit gut 31 000 Euro die Rekordsumme für ein deutsches Beachteam ein.

Gute Chancen auf den Gesamtsieg

Nach dem Sieg in Luzern hat das Duo nun alle Chancen, bei der Europameisterschaft Ende August in Moskau ein Auto (Smart) für den Gesamtsieg in der Europaserie zu kassieren. Nach der deutschen Meisterschaft Anfang September am Timmendorfer Strand will Scheuerpflug seine Karriere auf internationaler Bühne beenden.

Markus Dieckmann, Bruder von Christoph, hatte in Luzern wegen einer Bauchmuskelzerrung nach zwei Siegen aufgeben müssen. Die WM-Dritten Julius Brink/Kjell Schneider (Leverkusen/Kiel)landeten genauso auf Platz neun wie das beste deutsche Damen-Team Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%