Discovery-Channel hat Interesse an einer Verpflichtung des 27-jährigen Italieners
Armstrong will Basso als Nachfolger

Der italienische CSC-Profi Ivan Basso steht ganz oben auf der Liste der potentiellen Armstrong-Nachfolger. T-Mobile Kapitän Jan Ullrich wird zur Zeit nichtmal unter den ersten drei gehandelt.

HB PAU. Lance Armstrong hat die Erbfolge schon im Vorjahr in die Wege geleitet und eine Woche vor dem letzten Renntag seiner Karriere manifestiert: Ivan Basso, im Vorjahr Dritter, in diesem Jahr in Paris wahrscheinlich Zweiter, soll bei der Tour de France der Mann der Zukunft sein - obwohl Jan Ullrich für 2006 bereits den erneuten Anlauf auf den Tour-Olymp ankündigte. Armstrongs Team-Kollege Jaroslaw Popowitsch (Ukraine) und Alejandro Valverde (Spanien) könnten Basso das Erbe wahrscheinlich am ehesten streitig machen.

Mitmachen - und täglich attratktive Preise gewinnen:


» Das Gewinnspiel zur Tour de France 2005!



Die Freundschaft auf dem Rad begann im Vorjahr in den Pyrenäen beim Aufstieg nach La Mongie, wo Basso vor Armstrong gewann oder gewinnen durfte. Am Folgetag revanchierte sich der Amerikaner auf dem Plateau de Beille mit einem Etappensieg - im Schlepptau Basso. Auf der 15. Etappe nach Saint-Lary-Soulan harmonierten beide am Sonntag wieder bestens. Nachdem die Attacken der Basso-Mannschaft an Armstrong abgeperlt waren, kooperierten beide und belegten Ullrich und den Dänen Mikael Rasmussen mit Strafminuten. Privat verstehen sich der Amerikaner und der Italiener, seit Armstrong Basso nach dem Krebstod seiner Mutter besonders beistand.

Seite 1:

Armstrong will Basso als Nachfolger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%