sonstige Sportarten
Diskussion um DSB-NOK-Fusion geht vors IOC

Die Widerstände der Landessportbünde (LSB) gegen die Fusion von Deutschem Sportbund (DSB) und Nationalem Olympischen Komitee (NOK) sollen nun vor dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) geklärt werden.

Interessenvertreter der Landessportbünde (LSB) trafen sich am Freitag in Hannover zur Beratung über die bevorstehende Fusion von Deutschem Sportbund (DSB) und Nationalem Olympischen Komitee (NOK) zum Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb). Die LSB-Vertreter wollen Einwände, die sie zur geplanten Fusion haben, direkt beim IOC vortragen und besprechen. "Wir wollen mit IOC-Rechtsexperten geklärt haben, welche harte Daten die IOC-Charta vorsieht, denen die neue Sportorganisation auf jeden Fall Rechnung tragen muss, und welche Möglichkeiten es daneben gibt, den Anliegen der Landessportbünde Rechnung zu tragen. Dieses Gespräch soll schnellstmöglich stattfinden, schon in den nächsten fünf Tagen", erklärte LSB-Generalsekretär Andreas Eichler. Noch unklar ist indes, ob die deutsche Delegation zum IOC-Sitz nach Lausanne reist.

Schnelles Hinarbeiten auf den "Clearing-Gipfel"

Kritik von Seiten der LSB gibt es insbesondere an einer künftigen Mehrheit der olympischen Verbände in sämtlichen, auch nichtolympischen Fragen des Sports und daran, dass der Dosb sämtliche IOC-Beschlüsse widerspruchslos übernehmen soll.

Am 29. September soll die Position der Landessportbünde bei einem Treffen mit der gemeinsamen Satzungskommission von DSB und NOK beim so genannten "Clearing-Gipfel" in die Satzung eingearbeitet werden. Angesichts dieses Termins soll das Gespräch mit den IOC-Juristen laut Eichler "unbedingt vorher"über die Bühne gehen.

Bisher erzielten die Landessportbünde mit ihren Einwänden einen Teilerfolg. Ihr Stimmenanteil von 20 Prozent wurde im überarbeiteten DOB-Satzungsentwurf inzwischen auf nunmehr 33 Prozent nachgebessert. Für weitere Veränderungen an dem Papier ist nach dem Fahrplan der Fusion noch bis zum 12. Oktober Zeit.

Spätestens dann muss die Endfassung stehen, um sie den Einladungen für die NOK-Mitgliederversammlung und den DSB-Bundestag am 10. Dezember in Köln termingerecht beizulegen. An diesem Tag sollen sich beide Organisationen auflösen, um Platz für den neuen Dosb zu machen, dessen Gründung am 20. Mai 2006 erfolgen soll.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%