sonstige Sportarten
DLV-Stars hoffen heute in Helsinki auf Edelmetall

Diskuswerferin Franka Dietzsch, Stabhochspringer Tim Lobinger, "Schwabenpfeil" Tobias Unger oder Kirsten Bolm. Vielleicht gelingt heute einem Athleten des DLV bei der WM in Helsinki der ganz große Auftritt.

Es könnte der erste WM-Tag werden, an dem der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) gleich mehrere Medaillen gewinnt. Nachdem ihr Finale am Dienstag wegen des Unwetters abgebrochen wurde, will Diskuswerferin Franka Dietzsch nun heute ihre WM-Rekord-Teilnahme mit Edelmetall krönen. Die 37 Jahre alte Neubrandenburgerin, die in Helsinki zum achten Mal an Leichtathletik-Weltmeisterschaften teilnimmt, will ab 19 Uhr Mesz zumindest bei der Vergabe der Silbermedaille ein Wort mitreden.

Auch der Kölner Tim Lobinger könnte erstmals bei einer Freiluft-Meisterschaft in Medaillennähe kommen. Einen Überflieger gibt es 2005 nicht, alles scheint im Vorfeld des Finals um 17.35 Uhr Mesz möglich, wobei den Witterungsbedingungen eine entscheidende Rolle zukommen könnte. Schon die Quali war eine Windlotterie, in der sich auch der angeschlagene Olympia-Fünfte Danny Ecker (Leverkusen) behauptete.

In "Edelmetall-Reichweite" wollen auch Kirsten Bolm (Mannheim) über 100m-Hürden und "Schwabenpfel" Tobias Unger über 200m kommen. Beide hielten sich am Mittwoch in ihren Zwischenrunden schadlos und erfüllten mit der Final-Qualifikation bereits ihre persönlichen Ziele. Der Hürden-Endlauf findet um 20.20 Uhr Mesz, das 200-m-Finale um 21.10 Uhr Mesz statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%