Doping-Affäre
T-Mobile wirft Jan Ullrich raus

Das T-Mobile Team hat am Donnerstag die "außerordentliche Kündigung des Fahrervertrags" mit Jan Ullrich erklärt. Der Radprofi erklärt unterdessen per Fax-Mitteilung, dass er diese Entscheidung nicht akzeptieren wolle.

HB HAMBURG. Auch dem ebenfalls des Dopings verdächtigten Spanier Oscar Sevilla kündigte die Olaf Ludwig Cycling GmbH (OLC), die hinter dem Radspoprtteam T-Mobile steht, fristlos. Doch vor allem für Ullrich steht mehr als nur seine Radsportkarriere auf dem Spiel. Denn der Mobilfunkanbieter, Hauptsponsor des Radrennstalls, hat zudem rechtliche Schritte eingeleitet, damit die Absichtserklärung, Ullrich nach seiner Karriere an den Konzern zu binden, nicht wirksam wird.

"Da Jan Ullrich und Oscar Sevilla keinen Beweis ihrer Unschuld angetreten haben, war die Kündigung der notwendige und folgerichtige Schritt nach ihrer Suspendierung", sagt Olaf Ludwig, Manager des T-Mobile Team. Das Team hatte beiden Fahrern dafür eine Frist gesetzt, die diese ungenutzt verstreichen ließen. "Wir sind alle sehr enttäuscht, dass es zu diesem Schritt kommen musste. Die uns vorliegenden Erkenntnisse lassen allerdings keine andere Entscheidung zu", sagt Christian Frommert, Leiter Sportkommunikation T-Mobile.

Wie der des Dopings verdächtigte Tour-de-France-Sieger von 1997 in einer Erklärung am Freitag mitteilte, werde er die Kündigung nicht akzeptieren. "Die Kündigung von T-Mobile ist für mich nicht akzeptabel. Sehr enttäuscht bin ich darüber, dass mir diese Entscheidung nicht persönlich, sondern von den T-Mobile-Anwälten nur per Fax mitgeteilt wurde."

Auf Ullrichs Internetseite heißt es weiter: "Ich finde es beschämend, dass ich nach so vielen Jahren guter Zusammenarbeit und nach allem, was ich für das Team getan habe, wie eine Faxnummer behandelt werde."

Seite 1:

T-Mobile wirft Jan Ullrich raus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%