Doping
sid-Umfrage: Dopingsünder lebenslang sperren

Fast zwei Drittel der befragten Deutschen sprechen sich für lebenslange Dopingsperren aus. Dies ist ein Ergebnis der repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (sid).

Immer mehr Deutsche sprechen sich für lebenslange Dopingsperren aus. 63,2 Prozent der Befragten antworteten auf die entsprechende Frage mit ja, im Januar waren es 60,5 Prozent. Dagegen sind nur noch 18,6 Prozent (20,9) dafür, dass Doper ins Gefängnis sollten. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Sport-Informations-Dienstes (sid) durch das Dortmunder Meinungsforschungsinstitut promit.

Ungebrochen stark ist das Interesse der deutschen Bevölkerung an Olympia im eigenen Land. 63,7 Prozent (Januar: 62,4) sprachen sich für eine Bewerbung um Olympische Winterspiele aus. Sogar 79,8 Prozent (81,6) wollen Deutschland als Ausrichter von Sommerspielen erleben.

München ist einziger deutscher Kandidat für Olympia, hat im südkoreanischen Pyeongchang den Hauptkonkurrenten für die Winterspiele 2018. Falls die bayerische Metropole bei der Wahl 2011 zum Zuge käme, wäre München die erste Stadt, die Sommerspiele (1972) und Winterspiele zugleich erhalten hätte.

Ribery und Schaaf bleiben

47,3 Prozent von 1 202 befragten Personen glauben, dass Franck Ribery den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München nicht vor Vertragsende 2011 verlassen wird.

Sogar 58,1 Prozent glauben, dass Trainer Thomas Schaaf trotz der schlechten Tabellensituation (derzeit Platz 11) Werder Bremen zum Saisonende nicht verlassen sollte. Dagegen sind nur 31,2 Prozent überzeugt (41,1 Prozent unschlüssig), dass Andreas Müller der richtige Manager bei Schalke 04 ist. 51,3 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass Bremen und Schalke noch die Qualifikation für den nächsten Europacup schaffen.

Noch 46,4 Prozent (Januar: 55,3 Prozent) glauben, dass Bayern München deutscher Fußball-Meister 2009 wird. Aber auch die Umfragewerte von 1 899 Hoffenheim sanken von 22,7 auf 19,5 Prozent. Profitiert davon hat in erster Linie der neue Tabellenführer Hamburger SV mit einem Anstieg von 1,9 auf 5,6 Prozent.

Die meistgenannten Abstiegstipps bleiben Energie Cottbus mit 49,5 (47,7), Borussia Mönchengladbach mit 36,5 (31,3) und Arminia Bielefeld mit 30,3 (30,2) Prozent.

In der öffentlichen Wahrnehmung haben Tennis und Eishockey offenbar noch großen Nachholbedarf. Vor dem Davis-Cup-Match vom 6. bis 8. März in Garmisch-Partenkirchen gegen Österreich kannten 90,9 Prozent der Befragten den Gegner des deutschen Tennisteams in der ersten Runde nicht. Dagegen wussten immerhin 59,7 Prozent, dass Deutschland bereits den Davis Cup (1988, 1989, 1993) gewonnen hat.

Extrem hoch war auch die Zahl derer, die fast vier Jahre nach der Entscheidung über die Austragung der Eishockey-WM 2010 nicht wussten, dass diese in Deutschland (Gelsenkirchen, Köln, Mannheim). stattfindet. Nur 6,7 Prozent waren darüber informiert, 86,6 Prozent glaubten, dass der Titelkampf in einem anderen Land stattfinde. 59, zwei Prozent befürworteten jedoch das Eröffnungsspiel am 7. Mai 2010 in der Arena Aufschalke, nur 3,9 Prozent bewerten dies als negativ.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%