sonstige Sportarten
Drei deutsche Premieren bei der "Großen Schleife"

Für Stephan Schreck vom T-Mobile-Team, Patrik Sinkewitz (Quick Step) sowie Gerolsteiner-Sprinter Robert Förster beginnt am Samstag die erste Tour de France ihrer Karriere. Insgesamt sind 16 Deutsche am Start.

Drei deutsche Premieren stehen bei der diesjährigen Tour de France auf dem Programm. Beim Bonner T-Mobile-Team wird Stephan Schreck Herausforderer Jan Ullrich im Kampf gegen Titelverteidiger Lance Armstrong unterstützen. Der Erfurter ist der einzige Tour-Neuling in Ullrichs T-Mobile-Team. Zwei weitere deutsche Fahrer feiern jedoch ebenfalls ihre Premiere bei der "Großen Schleife": Patrik Sinkewitz (Künzell) vom belgischen Rennstall Quick Step und der "Gerolsteiner" Sprinter Robert Förster (Markkleeberg) gehen erstmals in Frankreich an den Start.

Insgesamt sind 16 Deutsche in acht Mannschaften gemeldet, wovon je fünf bei T-Mobile und dem Team Gerolsteiner fahren. Im vergangenen Jahr hatten zwölf von 15 Deutschen das Ziel erreicht, 2003 waren von 17 nur zehn auf den Champs Elysees in Paris angekommen.

Ullrich und Voigt mit der meisten Erfahrung

Mit jeweils bislang sieben Einsätzen sind Ullrich und der Berliner Jens Voigt vom dänischen CSC-Rennstall des früheren Tour-Siegers Bjarne Riis die erfahrensten Starter beim schwersten Rennen der Welt. Auf fünf Einsätze kann der Ansbacher Jörg Jaksche von Liberty Seguros verweisen.

Senior der deutschen Fraktion ist der Gerolsteiner Zeitfahrspezialist Michael Rich, der mit 35 Jahren erst seine zweite Tour nach 2003 fährt. Als Youngster ist der 24-jährige Sinkewitz am Start. Während der Tour Geburtstag feiern Schreck (15. Juli 1978) und Jaksche (23. Juli 1976).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%