sonstige Sportarten
DRV startet ins "Abenteuer Fernost"

Nach Taifun "Marwa" will heute mit eintägiger Verspätung auch die deutsche Ruder-Equipe im japanischen Gifu für Wirbel sorgen. Als erste DRV-Athletin startet Peggy Waleska im Frauen-Einer ins Wasser.

Die Athleten des Deutschen Ruderverbands (DRV) starten mit einem Tag Verspätung heute in die Weltmeisterschaften im japanischen Gifu. Den Auftakt in den olympischen Bootsklassen macht die Dresdnerin Peggy Waleska,die im Frauen-Einer startet. Waleska ersetzt Olympiasiegerin Katrin Rutschow-Stomporowski (Berlin), die Zwillinge erwartet.

Kurz nach Waleska geht Ex-Weltmeister Marcel Hacker (Frankfurt) auf die Strecke. Der 28-Jährige, der eine ausgezeichnete Weltcup-Saison hinter sich hat, will zum dritten Mal in seiner Laufbahn aufs WM-Treppchen steigen. "Wir sind gut vorbereitet. Jetzt müssen wir abwarten, wie sich das Turnier entwickelt", sagt Hackers Trainer Andreas Maul.

Deutschland-Achter mit Titel-Ambitionen

Der Deutschland-Achter, der sich in diesem Jahr Hoffnungen auf den Gewinn des ersten WM-Titels seit zehn Jahren macht, greift am morgigen Dienstag ins Geschehen ein und kann mit einem Vorlaufsieg bereits das Finale am kommenden Sonntag erreichen. "Wir haben uns durch viele Rennen die nötige Wettkampfhärte geholt", sagt Trainer Dieter Grahn. Als stärkste Widersacher werden Italien, die USA und Kanada gehandelt.

Boron peilt neuntes WM-Gold an

Die viermalige Olympiasiegerin Kathrin Boron (Potsdam) geht ebenfalls am Dienstag aufs Wasser. Nach einem missglückten Ausflug in den Einer sitzt die 35-Jährige jetzt gemeinsam mit Klubkollegin Stephanie Schiller sowie den Berlinerinnen Susanne Schmidt und Britta Oppelt im Doppelvierer. Boron peilt ihr neuntes WM-Gold an.

Durch die wetterbedingte Verschiebung des Regattastarts auf müssen die Hoffnungsläufe allesamt am Mittwoch gerudert werden. Am Donnerstag und Freitag stehen die Halbfinals an. Am Samstag und Sonntag geht es um Edelmetall.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%