sonstige Sportarten
DSB und NOK planen Fusion für 20. Mai 2006

Auf einer konstituierenden Sitzung am 20. Mai 2006 wollen der DSB und das NOK endgültig zu einer gemeinsamen Dachorganisation fusionieren. Doch noch gibt es Vorbehalte bei den Landessportbünden.

Ein historisches Datum für den deutschen Sport steht möglicherweise schon jetzt fest. Am 20. Mai 2006 soll die Fusion von Deutschem Sportbund (DSB) und Nationalem Olympischem Komitee (NOK) zu einer gemeinsamen Dachorganisation auf einer konstituierenden Sitzung in Frankfurt/Main erfolgen.

Zuvor sollen die Mitgliederversammlungen beider Organisationen bereits am 10. Dezember 2005 in Köln der Verschmelzung zustimmen und ihre Auflösung beschließen. Über den Namen des neuen Dachverbandes wurde ebenso noch nichts bekannt wie über den künftigen deutschen "Sportpräsidenten".

Der Fusionsplan der gemeinsamen Strukturkommission wurde am Dienstag in Hanau erstmals Sportverbänden und Öffentlichkeit vorgestellt. Allerdings stehen noch nicht alle Signale auf Grün, denn die mächtigen Landessportbünde (Lsbs) meldeten umgehend ernste Vorbehalte gegen das Grundlagenpapier an.

Von Richthofen: "Erste Etappe zu einer historischen Stunde"

DSB-Präsident Manfred von Richthofen sprach trotzdem von "der ersten Etappe zu einer historischen Stunde", NOK-Chef Klaus Steinbach rief zum "Mut zum Wandel" auf. Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg soll der deutsche Sport mit einer Stimme sprechen. Das NOK war am 23.9. 1949 in Bonn gegründet worden, der DSB am 10.12. 1950 in Hannover.

Die olympischen Fachverbände sollen - wie es das Internationale Olympische Komitee verlangt - in der künftigen Organisation mit 234:225 Stimmen die Mehrheit haben und in allen olympischen Fragen die alleinige Entscheidung behalten. Dies läuft auf einen Machtverlust vor allem für die Landessportbünde (Lsbs) hinaus. In einer ersten Stellungnahme forderten sie "erhebliche Modifikationen" im Entwurf.

Für die Auflösung von DSB und NOK bedarf es jeweils einer Dreiviertel-Mehrheit. Diese könnte beim DSB durch die Lsbs verhindert werden, die dort über 42 Prozent der Stimmen stellen. In der neuen Dachorganisation soll ihr Anteil auf 20,4 bis 27,6 Prozent sinken.

Lsbs könnten "Zukunft zerreden"

Von Richthofen warnte davor, "die Zukunft zu zerreden" und stellte eine Sperrminorität für die Lsbs in Aussicht. Auch Steinbach betonte, man wisse um die Bedeutung der Basis, nur geschlossen könne der Sport künftig "kraftvoll gegenüber Staat, Wirtschaft und Gesellschaft" auftreten.

Ziele der Zusammenführung neben besserer Außendarstellung und damit auch Vermarktung sind laut Steinbach eine "schlankere, transparantere und effizientere Organisation". Auch der Zeitaufwand für die ehrenamtlichen Kräfte soll reduziert werden. Dazu erklärte von Richthofen: "Es geht nicht mehr an, dass sich in mehr als hundert Gremien immer die gleichen Leute mit oft den gleichen Fragen beschäftigen."

Bis Anfang Dezember soll das Grundlagenpapier in allen Teilen von DSB und NOK diskutiert werden. Parallel dazu nimmt eine sechsköpfige Kommission die Arbeit an der Satzung für die künftige Dachorganisation auf. Ihr gehört auch Theo Zwanziger an, Geschäftsführender Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Präsidium mit elf Personen soll Verband führen

Die Führung des deutschen Sports soll künftig ein Präsidium mit nach derzeitigem Stand elf Personen übernehmen: Präsident, sechs Vizepräsidenten, IOC-Mitglieder (zurzeit zwei), Aktivenvertreter und Generaldirektor. Vizepräsidenten sind für Leistungssport, Breitensport, Finanzen, Bildung, Frauen und Sportjugend vorgesehen.

Wer an die Spitze der Dachorganisation rücken wird, ist offen. IOC-Mitglied Thomas Bach hat bislang abgewinkt, Richthofen zieht sich 2006 ebenso zurück wie Ullrich Feldhoff als Chef des Bereiches Leistungssport, Steinbach hat sich noch nicht erklärt.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%