sonstige Sportarten
DSB und NOK wehren sich gegen LSB-Kritik

Auf dem Weg zum Zusammenschluss der beiden Sport-Dachverbände DSB und NOK wird der Widerstand wohl eher größer. Die Kritik der Landessportbünde an der künftigen gemeinsamen Satzung rief jetzt eine Gegenattacke hervor.

Als "abwegig und nicht nachvollziehbar" haben die Präsidenten Manfred von Richthofen (DSB) und Klaus Steinbach (NOK) in einer gemeinsamen Erklärung die Kritik mehrerer Landessportbünde (Lsbs) gegen die Satzung des künftigen Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb) gekontert.

Eine Woche vor der LSB-Tagung am 14./15. Oktober in Mainz appellierten beide an die Länder-Vertreter, die "Chance auf den großen Wurf des deutschen Sports nicht in letzter Minute zu verspielen". Sie wiesen scharf die Behauptung einiger Lsbs als "Legendenbildung" zurück, die am 10. Dezember in Köln zur Abstimmung stehende Satzung sei "Höhepunkt einer offenbar von langer Hand geplanten Täuschung".

Das Papier, das am 12. Oktober veröffentlicht werden soll, sei vielmehr "Ergebnis eines mehrmonatigen, fairen und konstruktiven Diskussionsprozesses unter Beteiligung der Betroffenen". Die Mitgliederversammlungen von DSB und NOK müssen ihm am 10. Dezember mit Dreiviertel-Mehrheit zustimmen. Dies können die Lsbs verhindern, die im DSB 42 Prozent der Stimmen stellen. Die Gründung des Dosb ist am 20. Mai 2006 in Frankfurt geplant.

Kernpunkt der Auseinandersetzung ist die LSB-Forderung, in nicht-olympischen Fragen nicht von den olympischen Fachverbänden überstimmt werden zu können, die im DSB laut IOC-Charta die Stimmenmehrheit haben müssen. Dies hatte der Präsident des LSB Berlin, Peter Hanisch, als "Kampfansage" an die Landessportbünde bezeichnet. Auch der Vorsitzende des größten LSB, Walter Schneeloch (NRW), hatte am Dienstag erneut das Nein zum neuen Dachverband bekräftigt, wenn die Satzung in diesem Punkt nicht geändert würde.

Richthofen und Steinbach riefen in ihrer Erklärung zur sachlichen Auseinandersetzung auf: "Wir stehen gegenüber Sportlern, Vereinen, Verbänden und Gesellschaft in der Pflicht, in einer schwierigen Situation zu zukunftsfähigen und belastbaren Ergebnissen kommen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%