sonstige Sportarten
Einigung zwischen Krupp und DEB steht kurz bevor

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) steht kurz vor einer Einigung mit Bundestrainerkandidat Uwe Krupp. Der Ex-Nationalspieler soll die deutsche Nationalmannschaft gemeinsam mit Teamchef Greg Poss als Doppelspitze führen.

Eine Entscheidung über die Zukunft von Uwe Krupp beim deutschen Eishockey-Bund (DEB) rückt immer näher. Am Mittwoch trifft sich die Verbandsführung um Präsident Hans-Ulrich Esken mit dem ehemaligen NHL-Star und Bundestrainer-Kandidaten zu Vertragsgesprächen, bei denen die Zusammenarbeit endgültig besiegelt werden soll. Krupp, der 1996 mit Colorado den Stanley Cup gewann, traf am Dienstag aus den USA in Köln ein und wird den Sommer in Deutschland verbringen.

"Wir werden seinen Aufgabenbereich genau definieren", sagte DEB-Generalsekretär Franz Reindl. Krupp wird vermutlich neuer Bundestrainer und soll zusammen mit seinem Vorgänger Greg Poss als Doppelspitze fungieren. Poss, unter dem Deutschland bei der WM im Mai in Österreich überraschend abgestiegen ist, wird Teamchef. Krupp würde in der kommenden Woche seinen Dienst mit einem Sommerlehrgang in Füssen beginnen.

Nationalspieler treffen sich in Füssen zum Sommerlehrgang

Vom 27. bis zum 2. Juli steht für 30 Nationalspieler im Bundesleistungszentrum in Füssen Training im Ausdauer- und Schnelligkeitsbereich auf dem Programm. Zudem sind bei der Vorbereitung auf die Olympia-Saison zusätzliche Einheiten auf dem Eis geplant. Am Rande des Lehrgangs wollen Krupp, Poss und Reindl ein Konzept für die Zukunft erarbeiten. Anschließend wird Krupp vom 7. bis 16. Juli den Lehrgang der U20-Nationalmannschaft in Füssen beobachten.

Als heißester Kandidat auf den vakanten Posten des Torwart-Trainers der A-Nationalmannschaft gilt Ex-Nationaltorhüter Klaus Merk, zurzeit Assistent von U20-Cheftrainer Ernst Höfner.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%