Eishockey DEB-Pokal
Regensburg schmeißt Meister Berlin aus dem Pokal

Der EV Regensburg hat im Viertelfinale des deutschen Eishockey-Pokals für eine Überraschung gesorgt. Gegen DEL-Meister Eisbären Berlin siegte der Zweitligist mit 6:1. Vizemeister Adler Mannheim gewann 5:2 in Bietigheim.

Im Viertelfinale des deutschen Eishockey-Pokals musste Meister Eisbären Berlin als einziger Favorit das Aus hinnehmen. Die Hauptstädter verloren mit einer um fünf DEL-Spieler aufgestockten Reservemannschaft gegen den Zweitligisten EV Regensburg klar mit 1:6 (0:3, 0:2, 1:1). Im Spitzenspiel zwischen zwei erstklassigen Teams siegten die Nürnberg Ice Tigers beim DEL-Schlusslicht Augsburger Panther knapp mit 1:0 (1:0, 0:0, 0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Petr Fical in der 16. Minute.

DEL-Rekordmeister Adler Mannheim setzte sich mit 5:2 (2:1, 1:1, 2:0) bei Zweitligist Bietigheim Steelers durch, der noch in der 2. Runde mit dem 4:2-Sieg über Pokalverteidiger ERC Ingolstadt für eine Sensation gesorgt hatte. Ebenfalls mit einem Auswärtssieg bei einem zweitklassigen Team zogen die DEG Metro Stars in die nächste Runde ein. Die Rheinländer gewannen 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) beim EHC München

Die Halbfinal-Partien um den Einzug in das Pokal-Finale (25. Februar 2006) werden am 31. Januar 2006 ausgespielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%