Eishockey DEB-Pokal
Wolfsburg erstmals im DEB-Pokalfinale

Das erste Mal in der Vereinsgeschichte hat sich der EHC Wolfsburg für das DEB-Pokalfinale qualifiziert. Die Niedersachsen gewannen 3:2 nach Verlängerung gegen die Straubing Tigers.

Der EHC Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat erstmals das deutsche Pokalfinale erreicht. Die Niedersachsen setzten sich im zweiten Vorschlussrundenspiel am Sonntag gegen die Straubing Tigers mit 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) nach Verlängerung durch. Wolfsburg ist am 24. Februar (16.00 Uhr) auch Gastgeber des Endspiels gegen DEL-Spitzenreiter Hannover Scorpions, der die Kassel Huskies bereits am 16. Dezember vergangenen Jahres mit 2:1 nach Verlängerung bezwungen hatte.

Siegschütze vor 2 350 Zuschauern in Wolfsburg war nach 1:04 Minuten im "sudden death" Ken Magowan. Matt Hussey (11.) und Christian Retzer (40.) hatten Straubing 2:0 in Führung gebracht, Marvin Degon (43./46.) sorgte im Schlussdrittel mit einem Doppelschlag für den Ausgleich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%