Eishockey DEL
168:16 Minuten Eishockey - Haie gewinnen Marathon

Im längsten Spiel der deutschen Eishockey-Geschichte haben die Kölner Haie mit 2:1 nach der 6. Verlängerung gegen Mannheim gewonnen. Die Teams standen 168:16 Minuten auf dem Eis.

Die Kölner Haie und Meister Adler Mannheim haben am Samstagabend das längste Spiel der deutschen Eishockey-Geschichte bestritten. Nur zwei Tage nach dem bisherigen Rekord-Spiel der Iserlohn Roosters gegen die Frankfurt Lions über 117:45 Minuten im Play-off-Viertelfinale standen die Teams aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in der Kölnarena beim 5:4 (3:1, 1:1, 0:2, 0:0, 0:0, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0) für die Haie in der 6. Verlängerung insgesamt 168:16 Minuten auf dem Eis. Nach ihrem Erfolg führt Köln in der Viertelfinal-Play-off-Serie nach dem Modus "best of seven" mit 2:1.

Die Meisterrunde erlebte mit dem neuerlichen Marathon-Spiel schon den dritten Rekord. Erst am 16. März hatten die Hannover Scorpions und die DEG Metro Stars (1:2) mit 91:44 Minuten Spielzeit eine Bestmarke aufgestellt.

Vor der laufenden Saison war das Penaltyschießen in den Play-offs abgeschafft worden. Es wird nun so lange um jeweils 20 Minuten verlängert, bis ein Tor fällt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%