Eishockey DEL
Adler Mannheim setzt sich an der Spitze ab

Mit einem 3:1-Sieg gegen Aufsteiger Straubing Tigers haben die Mannheimer Adler die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ausgebaut. Verfolger Nürnberg Ice Tigers gewann im Endspurt 4:3 in Krefeld.

Mit dem dritten Sieg in Folge hat sich Meisterschaftsfavorit Adler Mannheim in der Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) auf vier Punkte von der Konkurrenz abgesetzt. Der Spitzenreiter gewann am achten Spieltag 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) gegen Aufsteiger Straubing Tigers und führt mit 21 Zählern vor den nun zweitplatzierten Nürnberger Ice Tigers (17), die bei den Krefeld Pinguinen dank eines starken Schlussdrittels zu einem 4:3 (0:1, 1:2, 3:0) kamen. Tabellendritter sind die Hamburg Freezers (16 Zähler). Die Norddeutschen brachten Meister Eisbären Berlin (11) bereits am Samstag beim 5:4 (1:0, 1:3, 3:1) die fünfte Niederlage in Folge bei.

Schlusslicht Duisburg geht erneut leer aus

Auf Platz vier liegen die Trainer Hans Zach und die Hannover Scorpions nach einem 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) bei den Augsburger Panthern. Dahinter folgt der ERC Ingolstadt (15), der sich gegen Schlusslicht Füchse Duisburg mit 4:2 (3:1, 1:1, 0:0) durchsetzte. Die Duisburger kassierten damit bereits die sechste Niederlage hintereinander. Die Kölner Haie (14) dagegen beendeten ihre Mini-Krise: Nach drei Niederlagen in Serie bezwangen die Rheinländer die Frankfurt Lions mit 4:3 (2:0, 1:1, 0:2, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Pokalsieger DEG Metro Stars (14) kam gegen die Iserlohn Roosters beim 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) zum vierten Sieg in Folge.

In Mannheim drehten Blake Sloan (13.), Francois Methot (36.) und Christoph Ullmann (57.) die Begegnung vor 11 754 Zuschauern. Per Eklund hatte Straubing überraschend in Führung gebracht (9.).

Vor 4 310 Besuchern in Krefeld schossen Herberts Vasiljevs (18.), Boris Blank (25.) und Jan Alinc (32.) die Gastgeber zunächst nach vorne, doch Greg Leeb (23.), Shawn Carter (42.), Jame Pollock (54.) und Richard Brennan (60.) sicherten den Ice Tigers den zweiten Tabellenplatz.

Andreas Morczinietz (2.), Sascha Goc (25.) und Rene Röthke (60.) schossen Hannover in Augsburg zum Sieg, Patrick Buzas (24.) erzielten den einzigen Treffer der Gastgeber.

In Ingolstadt trafen Daniel Tkaczuk (12.), Matt Higgins (13.), Christoph Höhenleitner (17.) und Jason Holland (35.) für die Gastgeber vor 3 031 Zuschauern, die Füchse hatten in Daniel Del Monte (20.) und Matt Dzieduszycki (35.) ihre Torschützen.

Haie verspielen 3:0-Führung

Vor 10 898 Besuchern in Köln verspielten die Haie eine 3:0-Führung durch Mirko Lüdemann (5.), Stephane Julien (15.) und Sebastian Furchner (25.). Die Gäste kamen durch Jason Young (38.), Shane Peacock (50.) und Michael Hackert (50.) noch zum Ausgleich. Nach torloser Verlängerung verwandelte Mats Trygg den entscheidenden Penalty.

In Düsseldorf sorgten Daniel Kreutzer (4.) und Jeff Panzer (46.) vor 7 391 Zuschauern für den Erfolg. Michael Wolf (23.) hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%