Eishockey DEL: Berlin hält Anschluss zu Spitzenreiter Ingolstadt

Eishockey DEL
Berlin hält Anschluss zu Spitzenreiter Ingolstadt

Die Eisbären Berlin haben in der DEL einen 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen über die Hannover Scorpions gefeiert. Unterdessen siegten die Iserlohn Roosters mit 3:2 nach Penaltyschießen bei den Kölner Haien.

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bleibt der deutsche Meister Eisbären Berlin weiter ärgster Verfolger von Tabellenführer ERC Ingolstadt. Dank des Treffers von Denis Pederson setzten sich die Hauptstädter im heimischen Wellblechpalast mit 4:3 (0:0, 2:0, 1:3, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Hannover Scorpions durch und verkürzten den Rückstand auf die Bayern in der Tabelle auf vier Zähler.

Dagegen patzte der Tabellendritte Kölner Haie, der sein Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:1) nach Penaltyschießen verlor. Für die Sauerländer endete damit eine Negativserie von zuletzt zehn Auswärtspleiten in Folge.

Hannover mit spätem Ausgleich

Für die Berliner trafen neben Pederson (28.) noch Deron Quint (35.) und Richard Müller (51.). Für Hannover waren Sascha Goc in der 45. und 60. Minute sowie Jason Cipolla (52.) erfolgreich.

In Köln markierte Martin Knold nach vorangegangenen Toren von Ralph Intranuovo (14.) und Matt Higgins (25.) den Iserlohner Siegtreffer. Für die schwachen Kölner waren Lasse Kopitz (29.) und Mirko Lüdemann (58.) erfolgreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%