Eishockey DEL DEG erobert Spitze, Scorpions siegen wieder

Mit 3:2 hat der EHC Wolfsburg in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Keller-Klub Kölner Haie geschlagen. Die Tabellenführung eroberten die Düsseldorfer, Meister Hannover siegte.
Erfolgreich gegen die Kölner Haie: Wolfsburgs Ken Magowan (l.). Foto: SID Images/Picturesmile  Quelle: SID

Erfolgreich gegen die Kölner Haie: Wolfsburgs Ken Magowan (l.). Foto: SID Images/Picturesmile

(Foto: SID)

Die Düsseldorfer EG hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenspitze zurückerobert. Die Rheinländer gewannen im Spitzenspiel das Duell der Ex-Meister mit den Eisbären Berlin 5:2 (1:0, 1:1, 3:1) und verdrängten durch ihren achten Sieg in Serie den zuvor punktgleichen EHC Wolfsburg von Platz eins. Die Niedersachsen setzten sich beim Kellerkind Kölner Haie erst nach Verlängerung mit 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 1:0) durch, haben allerdings noch zwei Spiele weniger als die DEG absolviert.

Auf Platz drei verloren die Krefeld Pinguine durch ein 3:6 (1:2, 1:2, 1:2) bei Vizemeister Augsburger Panther bei nunmehr sechs Punkten Rückstand auf Wolfsburg den unmittelbaren Anschluss zum Spitzenduo. Titelverteidiger Hannover Scorpions rückte durch einen 4:3 (3:1, 1:1, 0:1)-Erfolg gegen den ERC Ingolstadt an den Nürnberg Ice Tigers vorbei auf den fünften Platz hinter Berlin vor. In die obere Tabellenhälfte verbesserte sich der DEL-Rekordmeister Adler Mannheim nach seinem 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) bei den Iserlohn Roosters.

Am Tabellenende gaben die Hamburg Freezers die Rote Laterne des Schlusslichts an Köln ab. Die Norddeutschen siegten 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) gegen den EHC München und ließen damit auch noch Iserlohn hinter sich.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%