Eishockey DEL
DEG legt die Eisbären an die Kette

Mit einem 4:3-Heimsieg gegen die Eisbären Berlin haben sich die DEG Metro Stars im Play-off-Halbfinale eindrucksvoll zurückgemeldet und die Serie zum 1:1 ausgeglichen.

Die DEG Metro Stars haben sich zurückgemeldet. Der achtmalige Champion aus Düsseldorf glich durch einen 4:3 (2:0, 1:2, 1:1)-Sieg im zweiten Play-off-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag gegen die Eisbären Berlin zum 1:1 aus. Die DEG wahrte damit nach der 1:4-Auftaktniederlage in Berlin ihre Chance auf den elften Einzug in die Endspielserie um den Meistertitel. Vor 10 688 Zuschauern führten die Düsseldorfer nach dem sechsten Play-off-Tor von Nationalspieler Patrick Reimer (7.), einem verwandelten Penalty von Rob Collins (18.) und einem kuriosen Treffer von Jamie Wright, der nach einem Berliner Wechselfehler zusammen mit seinem Teamkollegen Collins völlig unbedrängt aufs Eisbären-Tor zulief (23.), bereits 3:0. Dem Penalty war ein Foul von Jens Baxmann an Tore Vikingstad vorausgegangen.

Doch die Berliner, Meister von 2005 und 2006, schafften durch Treffer von Marc Beaufait, dessen Schuss DEG-Verteidiger Korbinian Holzer mit dem Schlittschuh ins eigene Tor ablenkte (27.), Denis Pederson (40.) und Routinier Stefan Ustorf (49.) den Ausgleich. Nationalspieler Robert Dietrich sicherte der DEG im neunten Play-off-Vergleich mit den Eisbären in Überzahl den ersten Sieg. Spiel drei der Best-of-five-Serie wird am Sonntag (14.30 Uhr/live bei Premiere) in der Hauptstadt ausgetragen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%