Eishockey DEL
DEL erteilt Straubing Tigers die Lizenz

Der Aufsichtsrat der DEL hat Aufsteiger Straubing Tigers doch noch die Lizenz für die kommende Saison erteilt. Sportlich hatte sich das Team von Erich Kühnhackl qualifiziert, nur an der Halle war es anfangs gescheitert.

Am Mittwoch hat Aufsteiger Straubing Tigers doch noch die ersehnte Lizenz für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vom Aufsichsrat erhalten. Das Team von Idol Erich Kühnhackl hatte sich zwar durch den Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga sportlich für die DEL qualifiziert, war aber anfangs an den Anforderungen für den Austragungsort gescheitert. Bei der Bewertung der Halle kamen die Tigers zunächst nicht auf die erforderlichen 9 000 Punkte, die für den Erhalt der Lizenz erforderlich sind, sondern lediglich auf 6 000.

Die Punktzahl setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen: Steh- und Sitzplätze, VIP-Raum und Videotechnik. Straubing nahm daraufhin Um- und Einbauten vor, erhöhte die Hallenkapazität von 5 000 auf 5 800 Zuschauer, wobei auch die Anzahl der Sitzplätze von unter 1 000 auf rund 1 500 gesteigert wurde. Zudem werden statt eines Videowürfels an der Hallendecke voraussichtlich zwei LED-Bildflächen installiert.

Mit der Lizenzvergabe an die Straubinger müssen die sportlich abgestiegenen Kassel Huskies ihre Hoffnungen auf einen Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse begraben. "Wir sind sportlich abgestiegen und akzeptieren jetzt diese Entscheidung. Wir wollen so schnell wie möglich in die DEL zurück, wissen aber, dass das nicht leicht wird", sagte Huskies-Geschäftsführer Rainer Lippe. Kassel war DEL-Gründungsmitglied und ist nun erstmals seit zwölf Jahren zweitklassig.

Die Abgabefrist der Lizenzunterlagen für die anderen DEL-Klubs endete ebenfalls am Mittwoch. Das Lizenzbestätigungsverfahren wird bis zum 4. Juli abgeschlossen sein. Der Spielplan wird im Anschluss daran kurzfristig veröffentlicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%