Eishockey DEL: DEL winkt zweiter Startplatz in der "Königsklasse"

Eishockey DEL
DEL winkt zweiter Startplatz in der "Königsklasse"

In der Champions League könnte die DEL bald mit zwei Klubs vertreten sein. Ist der deutsche Meister Sieger auch der DEL-Hauptrunde, darf der Tabellenzweite in die CL-Qualifikation.

Gleich zwei Mannschaften aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) könnten im Optimalfall kommende Saison in der Champions League zum Einsatz kommen. Wie der Weltverband Iihf am Montag bekanntgab, spielen die Hauptrundensieger aus Deutschland, der Slowakei und der Schweiz in einem Qualifikationsturnier den zwölften und letzten Teilnehmer aus. Sollte der automatisch für die lukrative Champions League qualifizierte deutsche Meister nach der regulären Saison als Erster in die Play-offs gehen, spielt der Hauptrundenzweite das Ausscheidungsturnier.

Die Iihf hatte Mitte Januar die Einführung des Wettbewerbs mit zwölf Mannschaften aus sieben Ländern beschlossen. Tschechien, Finnland, Russland und Schweden stellen je zwei Starter, hinzu kommen die Meister aus Deutschland, der Slowakei und der Schweiz sowie der Sieger des Qualifikationsturniers.

Insgesamt ist die Champions League mit zehn Mill. Euro dotiert, wobei ein russischer Energieriese als Sponsor auftritt. Der Sieger erhält eine Million Euro, der Finalist 500 000 Euro. Das Erreichen des Halbfinales wird mit 200 000 Euro belohnt. Jeder teilnehmende Verein sowie dessen Liga erhalten jeweils 300 000 Euro, der nationale Verband 100 000. Alle Spiele finden mittwochs statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%