Eishockey DEL
Eisbären Berlin auf Verfolgungsjagd

Durch einen 4:3-Auswärtssieg bei den Iserlohn Roosters hat der Titelverteidiger Eisbären Berlin zum derzeitigen Tabellenführer aufgeschlossen. Der Meister liegt jetzt punktgleich mit dem ERC Ingolstadt an der Spitze.

Die Eisbären gehen auf Verfolgungsjagd: Zum Auftakt des 30. Spieltages in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hat der Titelverteidiger Eisbären Berlin mit 4:3 (2:1, 2:1, 0:1) bei den Iserlohn Roosters gewonnen. Damit zieht der Meister mit dem derzeitigen Tabellenführer ERC Ingolstadt nach Punkten gleich.

Vor 2 467 Zuschauern in Iserlohn gaben die Berliner von Beginn an den Ton an. Immerhin konnten die durch drei Ausfälle geschwächten Gastgeber zumindest mithalten. Den zehnten Eisbären-Sieg in Serie leitete Steve Walker in der 5. Minuten mit seinem Treffer zum 1:0 ein. Die weiteren Tore für die Gäste von der Spree markierten Micki Dupont (13.) sowie der zweimal erfolgreiche Kelly Fairchield (32., 37.).

Für die Iserlohner konnten Raffaele Intranuovo (11.) und Bryan Adams (26.) in den ersten beiden Dritteln zweimal ausgleichen, Mark Greig gelang in der 56. Minute noch der Anschlusstreffer. Damit vermochten die Sauerländer, bei denen Adams und Greig trotz leichter Verletzungen spielten, die dritte Niederlage in Folge jedoch nicht zu verhindern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%