Eishockey DEL
Eisbären trotz Niederlage in Mannheim weiter vorne

Trotz einer 4:5-Niederlage bei Meister Adler Mannheim haben die Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenführung behauptet. Allerdings konnten die Frankfurt Lions nach Punkten aufschließen.

Die Eisbären Berlin haben am 21. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) trotz einer 4:5 (1:1, 2:2, 1:2)-Niederlage bei Meister Adler Mannheim, der seinen dritten Sieg in Serie feierte, die Tabellenführung vor den Frankfurt Lions behauptet. Die Lions hatten bereits am Samstag durch einen 5:4-Erfolg über die Düsseldorf Metro Stars nach Punkten (43) zu den Eisbären aufgeschlossen.

Siege feierten auch die Verfolger Ice Tigers Nürnberg mit 4:3 (2:1, 2:0, 0:2) beim ERC Ingolstadt und die Kölner Haie beim mühevollen 3:2 (0:0, 1:1, 2:1) gegen Schlusslicht Füchse Duisburg. Die Hamburg Freezers erlitten dagegen mit 2:3 (0:0, 0:1, 2:2) bei den Augsburg Panthern einen weiteren Rückschlag nach dem 2:4 gegen Köln vom Freitag.

Die Krefeld Pinguine durften sich unterdessen über den zweiten Sieg am Wochenende freuen. Nach dem 6:4-Erfolg in Düsseldorf am Freitag, gewann das Team von Trainer Jiri Ehrenberger am Sonntag vor 2 494 Zuschauern gegen die Grizzly Adams Wolfsburg 3:1. David Danner hatte die Gäste in Führung gebracht, doch Roland Verwey und Ryan Ramsay (2) drehten den Spies noch um.

Den Iserlohn Roosters gelang zudem gegen die Straubing Tigers die Revanche für die Auftaktpleite. Die Sauerländer gewannen gegen das Team von Trainer Erich Kühnhackl 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) und machten damit die 3:5-Pleite zum Saisonstart bei den Niederbayern wett, die in der DEL ihre siebte Niederlage in Serie kassierten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%