Eishockey DEL: Freezers-Aufholjagd in Nürnberg nicht belohnt

Eishockey DEL
Freezers-Aufholjagd in Nürnberg nicht belohnt

Im ersten Spiel nach der Olympiapause unterlagen die Hamburg Freezers in der DEL mit 2:3 bei den Nürnberg Ice Tigers. Einen 0:2-Rückstand konnten die Hanseaten zwischenzeitlich egalisieren, verloren am Ende aber doch.

In einer vorgezogenen Partie vom 52. Spieltag haben sich die Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit 3:2 (2:0, 1:2, 0:0) gegen die Hamburg Freezers durchgesetzt und sind damit vorerst auf Tabellenplatz drei geklettert. Durch den Heimerfolg zogen die Franken mit nunmehr 85 Punkten an den rheinischen Rivalen DEG Metro Stars (84) und Kölner Haie (83) vorbei. Die Freezers (76) bleiben Sechster.

Petr Fical (6:48) und Jame Pollock (11:41) hatten die Gastgeber im ersten Spiel nach der Olympiapause früh mit 2:0 in Führung gebracht, doch Jacek Plachta (28:24) und Ryan Jardine (31:08) konnten im Mitteldrittel für die Hamburger ausgleichen. Erst Tomas Martinec (37:18) brachte den Sieg der Franken unter Dach und Fach.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%