Eishockey DEL
Freezers und Eisbären legen vor

Die Hamburg Freezers sind mit einem 5:3-Heimsieg über die Krefeld Pinguine in die Vor-Play-offs der DEL gestartet. Meister Eisbären Berlin holte zum Auftakt einen 4:3-Auswärtserfolg bei den Frankfurt Lions.

Meister Eisbären Berlin und die Hamburg Freezers sind mit Siegen in die Vor-Play-offs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gestartet. Die Berliner setzten sich bei Ex-Champion Frankfurt Lions 4:3 (1:1, 2:2, 1:0) durch, Hamburg behielt gegen die Krefeld Pinguine mit 5:3 (1:1, 3:0, 1:2) die Oberhand. Beide siegreichen Teams können sich in der Serie best-of-three bereits am Sonntag (14.30 Uhr) mit dem zweiten Erfolg für die Play-offs qualifizieren.

Die 6 500 Besucher in Frankfurt sahen eine abwechslungsreiche Begegnung. Peter Podhradsky (17.), Jeff Ulmer (23.) und Chad Bassen (33.) erzielten die Tore für die Hessen. Für die Gäste, die nach der Vorrunde lediglich einen enttäuschenden neunten Platz belegt hatten, trafen Kelly Fairchild (19.), Alexander Weiß (23.), Steve Walker (39.) und Andre Rankel (42.).

Der überragende Benoit Gratton (1., 39. und 58.), Ahren Spylo (26.) und Cory Cross (32.) waren vor 8 392 Zuschauern in Hamburg für die Gastgeber erfolgreich. Ivo Jan (16.) glich für den Zehnten der Vorrunde im ersten Drittel zwischenzeitlich aus. Ted Drury (52.) und erneut Jan (60.) trafen im Schlussabschnitt für den ehemaligen Meister, der in der regulären Saison alle vier Vergleiche mit den Norddeutschen gewonnen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%