Eishockey DEL
Freezers vor dem Umbruch

Der Kader von Krisenklub Hamburg Freezers wird sich zur kommenden DEL-Saison deutlich verändern. Geschäftsführer Michael Pfad will nur "eine Handvoll" Spieler halten.

Nach nur einem Sieg aus den vergangenen zehn Spielen hat Geschäftsführer Michael Pfad von den Hamburg Freezers die Teilnahme an den Play-offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fast schon abgeschrieben und plant für die kommende Saison bereits einen großen Umbruch im Kader. "Die Play-offs spielen derzeit überhaupt keine Rolle. Ich lasse mich gern überraschen. Aber über das Thema sollten wir erst wieder sprechen, wenn wir mal vier, fünf Spiele am Stück gewonnen haben", sagte der 46-Jährige der Bild-Zeitung.

Auf die Frage, wie viele Profis aus dem aktuellen Aufgebot auch in der kommenden Spielzeit das Freezers-Trikot tragen würden, antwortete Pfad: "Eine Handvoll." Dabei gerät auch Trainer Paul Gardner weiter unter Druck. "Der Trainer ist immer ein Thema, wenn unter dem Strich gute Ergebnisse fehlen. Ich schätze Paul als Menschen sehr. Es ist vorbildlich, wie er sich hinter seine Spieler stellt. Ich habe ihm kein Ultimatum gesetzt. Aber wir brauchen etwas Zählbares", meinte Pfad.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%