Eishockey DEL
Frey nicht mehr im DEL-Aufsichtsrat

Herbert Frey, Ex-Klubchef der Nürnberg Ice Tigers, ist wegen der drohenden Insolvenz seines Ex-Vereins aus dem Aufsichtsrat der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zurückgetreten.

Angesichts der drohenden Lizenzentzugs der Nürnberg Ice Tigers ist der ehemalige Klub-Chef Herbert Frey aus dem Aufsichtsrat der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zurückgetreten. "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Nürnberg, die ich nicht gut heißen kann", lege er seine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat und damit auch sein Amt als dessen stellvertretender Vorsitzender mit sofortiger Wirkung nieder, teilte der Unternehmer mit.

Die Ice Tigers haben theoretisch noch bis 30. April Zeit, Lizenzunterlagen bei der DEL einzureichen. Wahrscheinlicher ist allerdings die Einleitung eines Insolvenzverfahrens, das einen sofortigen Lizenzentzug nach sich zieht. "Aufgrund der Ereignisse in Nürnberg ist dieser Schritt menschlich mehr als nachvollziehbar und hat großen Respekt verdient", sagte Aufsichtsrats-Chef Jürgen Arnold, zugleich Geschäftsführer des ERC Ingolstadt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%