Eishockey DEL
Haie streichen Johnson aus dem Kader

Der ehemalige NHL-Profi Mike Johnson hat bei den Kölner Haien offenbar keine Zukunft mehr. Der Vizemeister strich den 34-Jährigen am Montag aus sportlichen Gründen aus dem Kader.

Die Tage von Mike Johnson bei Eishockey-Vizemeister Kölner Haie scheinen gezählt. Die Rheinländer haben den ehemaligen NHL-Spieler am Montag aus sportlichen Gründen aus dem Kader gestrichen. Die verletzungsgeplagten Kölner verzichten damit bis auf Weiteres freiwillig auf die Dienste des 34-Jährigen. Bereits im Auswärtsspiel am Dienstag bei Meister Eisbären Berlin ist Johnson nicht mehr dabei.

Das Fass zum Überlaufen gebracht hatte die 3:4-Niederlage der Haie gegen die Straubing Tigers, bei der der Stürmer erneut enttäuschte und zudem eine Zehn-Minuten-Strafe kassierte.

"Ich erwarte gewisse Dinge von jedem Spieler, egal, welches Talent er hat. Dazu gehört auch die volle Identifikation mit der Aufgabe und der Organisation", erklärte Trainer Rupert Meister. Sportdirektor Rodion Pauels gab seinem Trainer bei der Entscheidung Rückendeckung: "Johnson hat eine grundlegende Arbeitseinstellung nicht erkennen lassen."

Der NHL-Veteran (661 Spiele) war vor der Saison als neuer Hoffnungsträger gefeiert worden, konnte mit bislang lediglich 13 Scorerpunkte aber nicht mal ansatzweise den im Streit nach Russland gewechselten Top-Scorer Ivan Ciernik ersetzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%