Eishockey DEL: Krefeld trennt sich endgültig von Seliwanow

Eishockey DEL
Krefeld trennt sich endgültig von Seliwanow

Alexander Seliwanow wird nicht mehr für die Krefeld Pinguine auf Torejagd gehen. Der DEL-Klub hat den Vertrag mit dem Russen mit sofortiger Wirkung vorzeitig aufgelöst.

Die Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben am Dienstag den Vertrag mit Alexander Seliwanow mit sofortiger Wirkung vorzeitig aufgelöst. Der 36 Jahre alte russische Angriffsspieler wird für den Rest der laufenden Spielzeit in die Schweiz zu einem Erstligisten wechseln.

Der Kontrakt Seliwanows in der Seidenstadt war ursprünglich bis zum Saisonende 2009 abgeschlossen. Der Stürmer hatte im November 2003 aus St. Petersburg bei den Pinguinen angeheuert.

Nachdem er in der Saison zuvor einmal abgemahnt worden war, wurde Seliwanow im Dezember 2007 bei den Pinguinen wegen mangelnder Einstellung vom Spielbetrieb in der DEL suspendiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%