Eishockey DEL
Kühnhackl und Kennedy müssen Trainerstühle räumen

Nach der anhaltenden Talfahrt in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben die Straubing Tigers Trainer Erich Kühnhackl entlassen. Auch der ERC Ingolstadt entließ noch am Freitag Coach Ron Kennedy.

Erich Kühnhackl ist mit sofortiger Wirkung als Trainer der Straubing Tigers entlassen worden. Damit zogen die Verantwortlichen die Konsequenzen aus der anhaltenden Talfahrt in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Das gab der Sportliche Leiter Jürgen Pfundtner am Freitagabend nach der 1:4-Niederlage im Kellerduell gegen die Füchse Duisburg bekannt. Die Tigers, die zehn der letzten zwölf Spiele verloren, sind in der Tabelle bis auf den vorletzten Platz durchgereicht worden.

Bereits während des ersten Drittels hatten aus Protest sogar mehrere hundert Fans die Halle verlassen und den Rauswurf des früheren deutschen Eishockey-Idols gefordert. Dem kamen die Verantwortlichen dann nach. Der 57-jährige Kühnhackl hatte Straubing seit 2006 trainiert. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.

Ingolstadt feuert Trainergespann und Sportdirektor

Trainer Ron Kennedy ist beim ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) trotz eines 3:1-Sieges gegen die Iserlohn Roosters entlassen worden. Neben dem Kanadier mussten auch Assistent Jamie Bartman und Sportdirektor Stefan Wagner ihren Hut nehmen. Der Beirat des ERC begründete den Schritt damit, dass er das Erreichen des gesteckten sportlichen Ziels mit dem Abrutschen auf den 10. Tabellenplatz ernsthaft in Gefahr sah. Kennedy war seit 2003 Trainer in Ingolstadt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%