Eishockey DEL
Lions beziehen bei den Eisbären Prügel

Die Eisbären Berlin sind nach einem klaren 7:2 (3:0, 4:1, 0:1)-Sieg gegen die Frankfurt Lions zurück auf Platz zwei, während die Hessen ihrerseits jetzt wieder um einen Play-off-Platz bangen müssen.

Der Meister meldet sich zurück auf Platz zwei: Mit 7:2 (3:0, 4:1, 0:1) siegten die Eisbären Berlin gegen die Frankfurt Lions in eigener Halle und schoben sich mit jetzt 85 Punkten an den DEG Metro Stars (83) vorbei. Die Hessen laufen nach der Pleite in der Hauptstadt Gefahr, die Play-offs zu verpassen. Bereits 24 Stunden später haben die Lions in einem Heimspiel die Möglichkeit auf eine Revanche gegen den amtierenden Titelträger.

Vor 4 300 Zuschauern im Wellblechpalast gelang Sven Felski (1.), Richard Mueller (9.) und Derrick Walser (20.) schon im ersten Drittel die Vorentscheidung. Stefan Ustorf (27.), Mark Beaufait (30.), Denis Pederson (31.) und Christoph Gawlik (35.) legten im zweiten Spielabschnitt nach. Die Gäste kamen durch Jonas Stöpfgeshoff (37.) und Patrick Boileau (54.) zu Ehrentreffern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%