Eishockey DEL
Lions-Manager Fliegauf muss die Koffer packen

Die Frankfurt Lions aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben sich mit sofortiger Wirkung von Manager Karl-Heinz Fliegauf getrennt. Den Grund für die Entlassung will der Tabellensechste am Mittwoch bekannt geben.

Nach nur 20 Monaten ist die Zeit von Karl-Heinz Fliegauf bei den Frankfurt Lions abgelaufen. Der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hat am Dienstag die Trennung vom Manager bekannt gegeben. Der langjährige Sportchef der Augsburger Panther hatte das Amt beim Ex-Meister im April 2005 als Nachfolger von Lance Nethery angetreten. Hintergründe der Trennung will die Klubführung am Mittwoch auf einer Pressekonferenz erläutern. Ein Nachfolger Fliegaufs steht aber offenbar noch nicht fest.

Innenbandabriss bei Young

Zudem mussten die Lions, die mit 51 Punkten aus 31 Spielen derzeit Tabellenplatz sechs belegen, einen weiteren Rückschlag verkraften. Der kanadische Stürmer Jason Young erlitt wie sein Teamkollege Pat Lebeau im Punktspiel bei den Hannover Scorpions (4:3) am Sonntag einen Innenbandabriss im Knie und fällt ebenfalls für mindestens acht Wochen aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%