Eishockey DEL
Lions unterliegen Ingolstadt 4:7

In einer vorgezogenen Partie vom 20. Spieltag der DEL hat sich der ERC Ingolstadt mit 7:4 gegen die Frankfurt Lions durchgesetzt. Damit verpassten die "Löwen" den Sprung an die Tabellenspitze.

Den Sprung an die Tabellenspitze haben die Frankfurt Lions vorerst nicht geschafft. Der Meister von 2004 verlor das vorgezogene Duell in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) vom 20. Spieltag beim ERC Ingolstadt 4:7 (2:0, 0:5, 2:2) und hat mit 13 Punkten weiterhin einen Zähler Rückstand auf Tabellenführer Ice Tigers Nürnberg. Der ERC verbesserte sich mit zehn Punkten auf Rang sieben.

Nach einem 0:2-Rückstand drehten die Gastgeber das Spiel innerhalb von 121 Sekunden. Scott Ferguson (7.), Dustin Wood (8.) und Christoph Melischko (9.) sorgten für die Führung der Bayern, Jakub Ficenec (12.) erhöhte auf 4:2. Zweimal Vince Belissimo (36. und 60.) und Yannic Seidenberg (57.) erzielten die weiteren Treffer des ERC, Tobias Wörle (45.) und Richie Regehr (54.) hatten für die Lions zwischenzeitlich auf 4:5 verkürzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%