Eishockey DEL
Mannheim entscheidet Duell in Hannover für sich

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben die Hannover Scorpions eine 3:4-Heimniederlage gegen die Adler Mannheim kassiert. Die Scorpions bleiben vorerst Tabellenzweiter, Mannheim verbesserte sich auf Rang drei.

Die Hannover Scorpions haben es in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) verpasst, sich wieder näher an Tabellenführer ERC Ingolstadt heranzuschieben. Die Mannschaft von Coach Kevin Gaudet unterlag am Donnerstag Rekordmeister Adler Mannheim 3:4 (3:1, 0:1, 0:2). Nach der dritten Niederlage in Folge hat Hannover bei 29 Punkten weiterhin vier Zähler Rückstand auf Pokalsieger Ingolstadt. Die Adler dagegen verbesserten sich nach dem ersten Auswärtssieg nach zuvor vier Niederlagen in Serie mit 27 Zählern auf den dritten Rang.

Die Gastgeber spielten von Beginn an hochmotiviert und gingen durch Patrick Augusta (2.) und Goalgetter Todd Warringer (6.) schnell in Führung. Marcus Kling (13.) konnte für die Gäste zwischenzeitlich verkürzen, ehe Steve Goulla (18.) auf 3:1 für die Scorpions erhöhte. Stürmer Rene Corbet (27., 45.) gelang mit einem Doppelpack für die nun spielbestimmenden Mannheimer der Ausgleich. In der 54. Minute drehte Peter Ratchuck mit seinem Treffer das Spiel endgültig zu Gunsten der Adler.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%