Eishockey DEL
Meister Mannheim klettert auf Platz vier

Im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Mike Krushelnyski hat der ERC Ingolstadt die erste Niederlage kassiert. Bei Meister Adler Mannheim unterlagen der DEL-Klub aus Bayern nach einem spannenden Spiel mit 2:3.

Die Adler Mannheim haben Mike Krushelnyski als Trainer des ERC Ingolstadt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die erste Niederlage zugefügt. Der Titelverteidiger schlug die Bayern in einem temporeichen Spiel 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) und kletterte vorübergehend auf Platz vier. Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen unter dem dreimaligen Stanley-Cup-Gewinner bleibt Ingolstadt durch die Niederlage Neunter.

Der DEL-Rekordmeister aus Mannheim musste vor 9 517 Zuschauern bereits nach 54 Sekunden eine Spieldauer-Strafe gegen Rene Corbet wegstecken, nachdem der Kanadier Yannic Seidenberg irregulär attackiert hatte. Dennoch gelang den Gastgebern in Überzahl durch Richard Girard (9.) die Führung, die allerdings durch Brad Leeb (11.) ebenfalls in Überzahl ausgeglichen wurde.

In der chancenreichen Partie schoss Yorick Treille (38.) Ingolstadt erstmals in Führung, die Jeff Shantz (40.) wiederum ausglich. Den Schlusspunkt setzte erneut Adler-Torjäger Girard (50.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%