Eishockey DEL
Pinguin Driendl liegt mehrere Wochen auf auf Eis

Die Krefeld Pinguine haben vor den kommenden Spielen in der DEL akute Personalsorgen in der Offensive. Neben Andreas Driendl fällt womöglich auch Sturmpartner Shay Stephenson aus.

Andreas Driendl kann in den kommenden Spielen nicht für die Krefeld Pinguine auf Torejagd gehen. Der Stürmer des Klubs aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) liegt rund zwei bis drei Wochen auf eis. Der 22-Jährige erlitt am vergangenen Sonntag bei der 2:5-Niederlage der Rheinländer bei den Kassel Huskies einen Muskelfaserriss und einen Innenbanddehnung im Knie.

Auch Driendls Sturmkollege Shay Stephenson fällt beim Ex-Meister möglicherweise in den Spielen am Freitag bei den Straubing Tigers und zwei Tage später gegen DEL-Rekordchampion aus. Der Kanadier war im Dienstag-Training mit akuten Atembeschwerden zusammengebrochen. Eine Entscheidung über den Einsatz des Außenstürmers, bei dem die Ärzte eine Wirbelsäulenblockade als Ursache für den Kollaps diaganostizierten, soll frühestens am Donnerstag fallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%