Eishockey DEL
Pinguine lassen in Nürnberg erstmals Federn

Nach drei Siegen in drei Spielen hat es die Krefeld Pinguine erwischt: Das Überraschungsteam der DEL verlor nach hartem Kampf 4:5 bei den Ice Tigers Nürnberg.

Die Ice Tigers Nürnberg haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit ihrem ersten Saisonsieg dem Überraschungsteam Krefeld Pinguine die erste Niederlage zugefügt. Nürnberg gewann mit 5:4 (3:3, 1:0, 1:1) gegen Krefeld, das mit der makellosen Bilanz von neun Punkten aus drei Spielen in die Saison gestartet war. Die Ice Tigers, die am Wochenende die Qualifikation zur neuen Champions League verpasst hatten, verbesserten sich mit drei Punkten auf Rang 13.

Die frühe Führung der Nürnberger durch Andre Savage (3.) und Michel Periard (5.) glichen zunächst Lynn Loyns (8.) und Shay Stephenson (11.) aus, nach dem 3:2 durch Scott King (15.) war Krefelds Herberts Vasiljevs (19.) zur Stelle. Brad Leeb (35.) brachte die Hausherren erneut in Front, nach dem 4:4 durch Serge Payer (56) gelang Björn Barta (58.) der Siegtreffer für die Ice Tigers.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%