Eishockey DEL
Roosters ringen Haie nieder

Die Kölner Haie haben in der DEL im Kampf um die Play-off-Teilnahme einen erneuten Rückschlag erlitten. Die Iserlohn Roosters siegten am Rhein mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Der Einstand von Rupert Meister als Trainer des achtmaligen deutschen Meisters Kölner Haie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist misslungen. Die Rheinländer unterlagen sechs Tage nach der Trennung von Clayton Beddoes den Iserlohn Roosters trotz zweimaliger Führung 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen und verlieren mit 33 Punkten als Zwölfter immer mehr den Anschluss an Platz zehn, der zur Teilnahme an den Vor-Play-offs berechtigt. Iserlohn verbesserte sich mit 41 Zählern auf Rang acht.

Vor 8 793 Zuschauern in Köln erzielte Marcel Müller in der regulären Spielzeit beide Tore der Haie in Unterzahl (14. und 37.). Ryan Ready (17.) erzielte das zwischenzeitliche 1:1, Marty Wilford glich fünf Sekunden vor dem Ende für die Gäste aus. Das Siegtor im Penaltyschießen gelang dem Ex-Kölner Robert Hock.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%