Eishockey DEL
Scorpions demütigen Füchse bei Torfestival

Die Hannover Scorpions bleiben in der DEL auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Die Niedersachsen bezwangen das zuletzt dreimal siegreiche Schlusslicht Füchse Duisburg mit 10:4.

Die Hannover Scorpions haben den Rückstand in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf Spitzenreiter Frankfurt Lions verkürzt. Nach zuvor zwei Niederlagen in Folge feierte das Team von Trainer Hans Zach am 27. Spieltag am Dienstagabend einen 10:4 (6:2, 2:0, 2:2) gegen Schlusslicht Füchse Duisburg. Die Scorpions liegen mit nunmehr 52 Punkten noch zwei Zähler hinter Frankfurt.

Die 3 757 Zuschauer erlebten vor allem im ersten Drittel eine Torflut. Für Hannover trafen Niki Mondt, Eric Schneider, Martin Hlinka, Sachar Blank, Tino Boos und Dan Lambert. Die Treffer für die Füchse erzielten Jan Alinc und Anton Bader. Im wesentlich ruhigeren Mittelabschnitt erhöhten Adam Mitchell und Tore Vikingstad für die Gastgeber. Im letzten Drittel erzielte Vikingstad sein zweites Tor, dazu kam der Treffer von Chris Herperger. Für Duisburg traf zweimal Justin Cox.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%