Eishockey DEL
Scorpions lassen sich von Eisbären überrollen

Die Hannover Scorpions müssen kurz vor Beginn der Play-offs um die Pole Position in der DEL bangen. Der Spitzenreiter unterlag gegen Verfolger Eisbären Berlin deutlich mit 2:7.

Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat dem Spitzenreiter Hannover Scorpions eine Lehrstunde erteilt und kurz vor dem Ende der Vorrunde die Tabellenführung dicht vor Augen. Das Team von Trainer Don Jackson feierte einen 7:2 (0:0, 3:1, 4:1)-Sieg bei den Scorpions und verkürzte den Rückstand zu den Niedersachsen auf zwei Punkte. Die Eisbären haben aber noch ein Spiel mehr zu absolvieren und somit die große Chance als Spitzenreiter in die Play-offs zu gehen.

Vor 10 325 Zuschauern in der ausverkauften Hannoveraner Arena machten Constantin Braun mit drei Treffern (47., 50. und 60.), Frank Hördler (29.) Brandon Smith (31.), Tyson Mulock (35.) und Nathan Robinson (48.) den Eisbären-Sieg perfekt. Für die Scorpions, die seit Dezember DEL-Spitzenreiter sind, war zweimal Thomas Dolak (29. und 53.) erfolgreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%