Eishockey DEL
Scorpions schlagen Lions nach Verlängerung

Im Kampf um das direkte Erreichen der Play-offs haben die Hannover Scorpions einen wichtigen 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Frankfurt Lions erzielt. Hlinka traf zum 4:3.

Ihre Chance auf das direkte Erreichen der Play-offs haben die Hannover Scorpions durch einen 4:3 (1: 1, 1:2, 1:0, 1:0)-Heimsieg nach Verlängerung gegen die Frankfurt Lions am 52. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) erhöht. Die Niedersachsen verbesserten sich vom neunten auf den siebten Platz der Tabelle, liegen aber noch vier Zähler hinter den Iserlohn Roosters auf dem wichtigen sechsten Rang.

Dagegen verpassten die Frankfurt Lions den 25. Saisonsieg, bleiben jedoch Vierter mit 95 Punkten hinter Spitzenreiter Sinupret Ice Tigers Nürnberg (110), Eisbären Berlin (104) und Kölner Haien (103).

Vor 4 099 Zuschauern erzielten Boos, Köttstorfer, Dolak sowie Hlinka in der 3. Minute der Verlängerung die Treffer für die Scorpions. Zwischenzeitlich hatten die Lions durch Tore von Young (2) und Worobijew 3:1 geführt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%