Eishockey DEL
Tripcke bleibt bis 2012 am DEL-Ruder

Der Vertrag mit DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke wurde vorzeitig um drei weitere Jahre bis zum 30. April 2012 verlängert. Der Düsseldorfer Jurist bekleidet seit Mai 2000 das Amt.

Gernot Tripcke bleibt der DEL erhalten. Die Deutsche Eishockey Liga hat den Vertrag mit seinem Geschäftsführer vorzeitig um drei weitere Jahre bis zum 30. April 2012 verlängert. Der 40-Jährige bekleidet das Amt bereits seit Mai 2000. Zuvor war der Düsseldorfer Jurist drei Jahre Ligenleiter.

Ferner wurde Jürgen Arnold zum neuen Aufsichtsrats-Vorsitzenden ernannt. Der Gesellschafter des ERC Ingolstadt, der dem DEL-Gremium seit 2004 angehört, wird Nachfolger des in der vergangenen Woche gestorbenen Frankfurters Gerd Schröder. Stellvertreter bleibt der Nürnberger Herbert Frey.

"In allererster Linie geht es mir darum, die in den letzten Jahren geleistete Arbeit von meinem guten Freund Gerd Schröder fortzuführen. Unser gemeinsames Ziel muss weiterhin lauten, das deutsche Eishockey voranzubringen", sagte Arnold.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%