Eishockey DEL
Vikingstad vorerst nicht für Hannover auf Torejagd

Ohne Tore Vikingstad startet DEL-Klub Hannover Scorpions in die Vorbereitung. Der Stürmer muss sich einer Operation an der Schulter unterziehen und fällt wohl drei Monate aus.

Hiobsbotschaft für die Hannover Scorpions: Der Klub aus der DEL muss bereits vor Saisonstart einen ersten Verletzungsausfall bekanntgeben. Neuzugang Tore Vikingstad wird in Heidelberg an der linken Schulter operiert und fällt vermutlich für drei Monate aus.

Vikingstad war am Montag gemeinsam mit Physiotherapeut Dave Dale nach Heidelberg zu Prof. Dr. Peter Habermeyer gereist um eine Untersuchung der linken Schulter vornehmen zu lassen. Dabei stellte sich heraus, dass Vikingstad als Nachfolge einer Operation im April 2007 an einer Kapselverstraffung leidet.

"Es besteht immer ein Risiko, dass die Kapsel nach einer solchen Operation schrumpft. Damit Tore in der kommenden Saison absolut schmerzfrei und gesund spielen kann, haben wir entschieden, dass Prof. Dr. Habermeyer ihn bereits heute operiert", erklärt Dale. Bei der Operation wird die Kapsel entlastet und damit die Bewegungsfreiheit in der Schulter wieder hergestellt. "Bei einem normalen Heilungsverlauf wird er der Mannschaft nur wenige Spiele fehlen", so Dale weiter.

Der Stürmer fällt dennoch in der gesamten Vorbereitung auf die neue Spielzeit sowie in den ersten Partien der Saison 2008/09 aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%