Eishockey DEL
Ward gibt Roosters einen Korb

Die Iserlohn Roosters stehen in der Deutschen Eishockey-Liga völlig unverhofft ohne Trainer da. Coach Geoff Ward verlässt die Sauerländer trotz eines Vertrags bis 2009 und betreut ab sofort die Springfield Falcons (AHL).

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) müssen sich die Iserlohn Roosters nach einem neuen Trainer umschauen. Geoff Ward verlässt die Sauerländer und nimmt ein Angebot aus der US-Liga AHL an. Der Kanadier, der erst im April den Vertrag mit den Roosters um zwei Jahre verlängert hatte, betreut ab sofort die Springfield Falcons, ein Farmteam des NHL-Klubs Edmonton Oilers, für den Ward schon früher an der Bande stand.

"Wir sind alles andere als glücklich über die Entscheidung, haben sie allerdings professionell akzeptiert", erklärte Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter der Iserlohn Roosters Gmbh. Überraschend sei die Trennung jedoch nicht gekommen. "Die Iserlohn Roosters sind auf diese Situation vorbereitet und haben mit dieser Entwicklungsmöglichkeit gerechnet", meinte Brück.

Manager Karsten Mende wird nun mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen. "Es ist nicht unsere Art, den Mitarbeitern gute berufliche Chancen zu verstellen. Wir wussten immer, dass wir einen herausragenden Trainer verpflichtet haben, der trotz des Abschieds aus Edmonton weiter im Fokus des Klubs stand", sagte Mende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%