Eishockey International
DEL-Klubs sagen Ja zur Champions League

Bei der Premiere der Champions League werden 2008 auch deutsche Eishockey-Klubs am Start sein. Alle DEL-Verein stimmten am Mittwoch der Teilnahme an der CHL zu.

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wagt sich ab der Saison 2008/2 009 auf europäisches Eis. Alle Klubs beschlossen am Mittwoch einstimmig, an der neuen Champions League (CHL) des Internationalen Eishockey-Verbandes Iihf teilzunehmen. Die in den letzten Tagen nachverhandelten Vertragsgrundlagen liegen nunmehr vor und konnten in Einklang mit den bestehenden nationalen Verpflichtungen der DEL-Klubs gebracht werden.

"Wir freuen uns als Liga und mit unseren Klubs, Teil dieser neuen Epoche im europäischen Klubeishockey zu sein. Wir sind sicher, dass die gesamteuropäische Bühne der CHL sowohl die Attraktivität unserer Ligastandorte als auch die sportliche Leistungsfähigkeit unserer Klubs positiv darstellen wird", erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Neben den bereits qualifizierten Nürnberg Ice Tigers als Erster der Hauptrunde nimmt auch der deutsche Meister 2008 an der CHL teil.

Die Iihf hatte Mitte Januar die Einführung des Wettbewerbs mit zwölf Mannschaften aus sieben Ländern beschlossen. Insgesamt ist die Champions League mit zehn Mill. Euro dotiert. Der Sieger erhält eine Million Euro, der Finalist 500 000 Euro. Das Erreichen des Halbfinales wird mit 200 000 Euro belohnt. Jeder teilnehmende Verein sowie dessen Liga erhalten jeweils 300 000 Euro, der nationale Verband 100 000. Alle Spiele finden mittwochs statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%