Eishockey International
Eisbären kassieren beim Spengler-Cup Auftaktpleite

Mit einer Niederlage endete der erste Auftritt der Eisbären Berlin beim Spengler-Cup in Davos. Beim 3:4 gegen Metallurg Magnitogorsk musste sich der deutsche Meister allerdings erst im Penaltyschießen geschlagen geben.

Erst im Penaltyschießen musste sich der amtierende deutsche Meister Eisbären Berlin im ersten Spiel beim 79. Spengler-Cup im schweizerischen Davos geschlagen geben. Gegen den russischen Klub HC Metallurg Magnitogorsk unterlag die Mannschaft von Trainer Pierre Page mit 3:4 (2:2, 0:1, 1:0, 0:1). Florian Busch (10.), Micki Dupont (19.) und Steve Walker (48.) trafen vor 6 971 Zuschauern für die Eisbären, die alle fünf Penaltys verschossen.

Damit haben die Hoffnungen der Berliner, die als erstes deutsches Team seit den Kölner Haien (1999) in Davos triumphieren wollten, auf den Turniersieg einen Dämpfer erlitten. Nach den weiteren Spielen gegen Sparta Prag (Mittwoch, 20.00 Uhr), Team Canada (Donnerstag, 15.00 Uhr) und Titelverteidiger HC Davos (Freitag, 20.15 Uhr) muss der DEL-Champion zumindest Zweiter sein, um das Endspiel am Samstag (12.00 Uhr) zu erreichen.

Die vom ehemaligen Coach der Hamburg Freezers, Dave King, trainierten Russen feierten nach ihrem Erfolg am Montag (2:1 n.P. gegen Team Canada) bereits ihren zweiten Sieg. Am Dienstagabend gewann Team Canada gegen Titelverteidiger HC Davos mit 4:2 (0:0, 3:0, 1:2). Die Kanadier verbuchten damit ihren ersten Sieg, Davos erhielt nach dem 5:3-Auftaktsieg gegen Sparta Prag einen Dämpfer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%