Eishockey Junioren
Anreise-Chaos für DEB-Junioren zur U20-WM

Auf dem Weg zur U20-WM in den USA sind die deutschen Eishockey-Junioren im Schnee steckengeblieben. Ab heute will das DEB-Team aber bei der Mission Klassenerhalt durchstarten.

Die Mission Klassenerhalt der deutschen Eishockey-Junioren begann im Chaos. Auf dem Weg zur U20-WM in den USA blieb nicht nur die Ausrüstung, sondern auch ein Teil der Mannschaft zunächst buchstäblich im Schnee stecken. Weil Schläger und Trainingskleidung nicht rechtzeitig eintrafen, mussten die Spieler des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) vor dem WM-Auftakt am heutigen Sonntag (18.30 Uhr MEZ) in Buffalo gegen die Schweiz auf Einkaufstour gehen.

Sieben Junioren strandeten gar am Flughafen in München. Das letzte Vorbereitungsspiel gegen Tschechien (3:4) musste auf Donnerstag verschoben werden, weil sie erst zwei Tage später in den USA eintrafen. "Auch sie sind ohne Gepäck angekommen", berichtete DEB-Sportdirektor Franz Reindl.

DEB-Team kämpft um Klassenerhalt

Ab heute soll es besser laufen. Gegen die Eidgenossen, die Slowakei, Finnland und Gastgeber USA kämpft das Team von Trainer Ernst Höfner in der Vorrundengruppe A nach dem Wiederaufstieg um den Klassenerhalt. Die letzten beiden Mannschaften müssen in die Relegation, in der zwei von vier Teams absteigen.

"Wir müssen mindestens Achter werden, weil dieses Jahr zum letzten Mal zwei Mannschaften absteigen", sagte Reindl, "danach wird es leichter, dann gibt es nur noch einen Absteiger." Das Image der "Fahrstuhlmannschaft" will die DEB-Auswahl unbedingt ablegen, "denn wenn du dich regelmäßig auf höchstem Niveau mit den Besten der Welt messen kannst, entwickelst du dich viel schneller", so Reindl.

Hoffnung macht Reindl die hohe Zahl der Nordamerika-Spieler im Team. "Wir hatten noch nie so viele Spieler in Übersee, die sich dort schon einen Namen gemacht haben", sagte der DEB-Sportdirektor, "das zeigt, dass wir gut besetzt sind." Acht Spieler aus dem WM-Kader sind in den diversen Juniorenligen in Kanada tätig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%